Lyrik

Abschied nehmen

Abschied nehmen
für immer,
von Menschen, die sterben

Abschied nehmen
bis später,
von Freunden am Telefon

Abschied nehmen
paß auf dich auf,
vom heranwachsenden Kind

Abschied nehmen
seufzend
von Hirngespinsten und Luftschlössern

Abschied nehmen
sieh zu, dass du fortkommst
von einem Verräter

Abschied nehmen
als bibeldickes Buch
und tun müssen, als sei man weißes Papier

Astrid Cramer (2007)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s