Leben

Der Pilgerpass ist da…

​… und die Pilgerführer auch!

IMG_1302.JPG

Letztere habe ich gebraucht im Antiquariat ergattert. Natürlich muss ich direkt mal durchblättern und finde bereits im Abschnitt über Dortmund einige interessante Informationen. So wusste ich bislang nicht, dass sich die mittelalterliche Nicolaikirche früher innerhalb des Walls befand und die Umrisse des Kirchenchores auf dem Pflaster in der Hansastraße abgebildet sind. Darauf werde ich mal achten!

Den Pilgerpass hatte ich für 2,50 € bei den Jakobusfreunden Münster bestellt. Er gilt für den westfälischen Jakobsweg.

Inzwischen steht die Route komplett und alle Unterkünfte sind gebucht.

Ich werde nicht schon in Wuppertal-Beyendorf die Wanderung beenden, sondern die dritte Etappe bis Remscheid-Lennep durchziehen, wo ich ein Einzelzimmer bei den Blumentritts reservieren konnte. Das ist zwar kein klassisches Etappenende, aber so kann ich am nächsten Tag nochmal ein kleines Stück bis Wermelkirchen gehen und dann entspannt von dort nach Hause fahren.

Die Vorfreude hält an und ich bin immer noch wahnsinnig gespannt. Gestern habe ich mir noch einmal „Der Weg“ angeschaut, ein sehr schöner Film über einen eher mürrischen Augenarzt, der seinen Sohn an den Camino verliert, und der dann spontan beschließt, den Weg selbst zu gehen und die Asche seines Sohnes unterwegs zu verstreuen. Dabei wird es nie kitschig oder übertrieben psychologisch. Vielmehr kann man sich wirklich vorstellen, wie das Herz des Mannes auf der Strecke immer weiter geöffnet wird und er am Ende nicht nur seinen Sohn verabschiedet hat, sondern auch Freunde fand.

Ich erwarte gar nicht soviel von dem Weg. Ich glaube, drei bis vier Tage sind viel zu kurz, um tiefgreifende Erkenntnisse zu erhalten oder sich irgendwie „zum Besseren“ zu verändern. Ich freue mich auf das Wandern, auf das Alleinsein, darauf, Menschen kennenzulernen, ohne sich zu verpflichten, ich freue mich aufs Geocaching unterwegs und auf eine gewisse Reduzierung meiner Gedanken auf das Existentielle.

Die Beschäftigung mit dem Thema macht mir jedoch Spaß – und gibt mir bereits jetzt die Möglichkeit, ein wenig dem Alltag zu entfliehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s