Leben

50 Dinge, die wir in diesem Jahr machen werden

In den letzten Herbstferien habe ich etwas gesucht, was wir trotz wenig Geld unternehmen können, und ich bin bei der Suche auf einige nette Ideen gestoßen.

Insbesondere die Bucketlist bei Mom’s Blog hat mich inspiriert. Und da ich in diesem Jahr vermutlich kein Geld habe, um eine größere bzw. „richtige“ Urlaubsreise mit den Kindern zu unternehmen (es sei denn, ich gewinne im Lotto, was ich nicht spiele, oder erbe bei einer Erbtante, die ich nicht habe…), dachte ich mir, ich mache uns auch mal so eine Bucket List. Angepasst an unsere Familie (meine Töchter sind 13 und 10 Jahre alt). Für Dortmund und Umgebung. Und natürlich für zuhause!

Aaaaaalso (ein paar Sachen sind „geklaut“, ein paar selbst ausgedacht). Die angegebenen (geschätzten bzw. überschlagenen) Kosten beziehen sich auf eine Erwachsene und zwei Kinder und beinhalten keine Verpflegung:

Bei gutem Wetter:

o Mit der Bahn zu einer letzten Station in Dortmund fahren und dort geocachen. (ca. 10 € für ÖPNV-Tickets)

o Dortmunder-Rund-Wanderweg in Etappen „abwandern“ (ca. 10 € für ÖPNV-Tickets)

o Im neuen Westgarten helfen (o €)

o Waldspaziergang (0 €)

o Ein Tag im Westfalenpark: Frisbee, Federball, lesen, picknicken, spazierengehen (ca. 20 € für ÖPNV-Tickets und Parkeintritt)

o Besuch bei meiner ehemaligen Gartennnachbarin (0 €)

o Fahrradtour mit Picknick (0 €)

o Klettern im Kletterwald Freischütz (ca. 50 € Eintritt plus Spritkosten)

o Erdbeeren pflücken (Kosten rechne ich nicht, da Lebensmittel)

o für 2-3 Tage zelten, z.B. im Sauerland auf dem Campingplatz Vier Jahreszeiten (Kosten hier für 3 Tage ca. 100 € plus Spritkosten)

o Nachtwanderung (0 €, ggf. Spritkosten)

o Drachen steigen lassen (0 €)

0 Kanutour, z.B. auf dem Baldeneysee (42 € plus Spritkosten)

o Minigolf spielen, z.B. im Fredenbaumpark (ca. 6 €)

o Foto-Safari zu einem bestimmten Thema (0 €)

o Steine sammeln und bemalen (ggf. Materialkosten für Farbe)

o Grillen mit Freunden im Tremoniapark (0 €)

o auf eine Kirmes gehen (leider immer teuer, aber mit einem selbst gesetzten Limit geht es vielleicht)

o auf einen Flohmarkt gehen (hier sollte man sich ggf. ebenfalls ein Limit setzen)

o einen Freizeitpark besuchen (Eintritt ca. 90-120 €, zzgl. Spritkosten)

o Lagerfeuer und Hüttenbau am Big Tipi (0 €)

o Tagesausflug ans Meer, z.B. nach Zandvoort (ca. 60 € Spritkosten)

o Ein Feuerwerk anschauen, z.B. beim Lichterfest (Eintritt ca. 20 €)

o Freibadbesuch, z.B im Froschloch (Eintritt ca. 6 €)

Bei „schlechtem“ Wetter:

o Serien-Binge-Marathon (z.B. „Gilmore Girls“ (0 €)

☑ Spiele-Turnier mit anderen Daheimgebliebenen (Kindern) (0 €) (am 26.02.2017)

o Bowling, z.B. hier (ca. 20 € Gebühr und Schuhausleihe)

o T-Shirts bemalen (ca. 40 € Materialkosten)

o Kinoabend (ggf. Leihgebühr für DVD, ca. 5 €)

o Kinobesuch (ca. 30 € Eintritt)

o Museumsbesuch, z.B. im Dortmunder U (ca. 10 €) oder im Folkwang-Museum Essen (ca. 12 € plus Sprit)

o Atelier-Tag: Malen zu einem bestimmten Thema (ggf. Materialkosten für Leinwand und Farbe)

o Besuch im Planetarium (ca. 15 € Eintritt)

o einen Vormittag in der Bibliothek vertrödeln (o €)

o Trendbastelei ausprobieren (ggf. Materialkosten)

o Puzzlen (für ein neues Puzzle ggf. ca. 10-20 €, gebraucht weniger)

o „Lesung“: Jeder liest aus seinen Lieblingsbüchern (o €)

o ins Theater gehen, z.B. ins Kinder- und Jugendtheater Dortmund (Eintritt ca. 20 €)

o Im Sommerregen spazieren gehen

Bei egal welchem Wetter:

o Besuch bei Verwandten (ca. 10 € für einen Blumenstrauß, evtl. Spritkosten)

o einfach mal auf dem Fußboden essen (0 €)

o etwas auf dem Balkon pflanzen (ca. 10 € Materialkosten)

o Essen aus einem fremden Land kochen (0 €, bzw. Lebensmittelkosten)

o gemeinsam joggen (0 €)

o Rollentausch: Die Kinder übernehmen die Erwachsenenrolle für einen Tag (0 €)

o Alternative Stadtteilführung, z.B. mit den Urbanisten (ohne Kinder, 22 €) oder mit Bodo (0 €, ggf. Spende)

o „Kochduell“ mit Freunden: Jede Gruppe kauft etwas für die andere ein, damit muss dann ein Gericht gekocht werden (Lebensmittelkosten)

o Zoobesuch, z.B. im Zoo Dortmund (Eintritt ca. 17 €)

o Schiffsfahrt im Kanal mit der Santa Monica (Eintritt ca. 30 €)

o Spaßbad- oder Schwimmbadbesuch, z.B. im Westbad Dorstfeld (Eintritt ca. 6 €) oder im Maritimo Oer-Erckenschwick (Eintritt ca. 30 €)

o kostenlose öffentliche Proben im Theater oder Opernhaus

o Besuch im Konzerthaus, ggf. Hörplätze (schon ab 7 €)

Alles kann auf besondere Weise „inszeniert“ werden, z.B. durch Dekoration oder eine besondere und passende Sprache oder ein entsprechendes Verhalten.

Jetzt sind es sogar schon 52 Vorschläge geworden – man könnte fast sagen, für jede Woche des Jahres einen… 😉

Ich bin gespannt, ob Ihr noch Vorschläge habt! Die dürfen auch ruhig im näheren Umkreis von Dortmund sein.

Na dann, auf ein fröhliches Abhaken! √

Advertisements

3 Gedanken zu „50 Dinge, die wir in diesem Jahr machen werden“

    1. Das freut mich! Kommst du aus Dortmund oder passt du die Liste an deine Heimatstadt an? Ich erwäge auch die Anschaffung einer Ruhrtopcard… Damit bekommt man auch einiges kostenlos oder ermäßigt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s